Betrieblicher C-Kurs IM STUDIUM (zu Praxisphase 1)

Grundlagenvermittlung in der Programmiersprache C für Studierende (in der Praxisphase 1) der DHBW Stuttgart

C ist eine der am meisten verwendeten Programmiersprachen. Das Einsatzspektrum erstreckt sich von Programmen für Höchstleistungsrechner bis hin zu Mikrocontroller-Anwendungen z.B. in Steuergeräten. Auch für die maschinennahe Programmierung, die z.B. für die Entwicklung von Gerätetreibern zur Einbindung externer Hardware in einen PC genutzt wird, ist C unverzichtbar. In der C-Schulung werden die Grundlagen der Programmierung unter Windows erlernt und in
regelmäßig eingebauten praktischen Übungen vertieft. Die Übungen finden sowohl unter Windows als auch auf Mikrocontroller-Lehrmitteln statt, so dass bei den Kursteilnehmern das Verständnis für die Prozessorunabhängigkeit der Programmiersprache ANSI-C entsteht.

Die Dauer des Kurses beträgt zwei Wochen. Alle Themen werden in Zusammenarbeit mit den Kursteilnehmern erarbeitet.

Es gibt eine Kurs für Einsteiger (A-Kurs im Herbst) und einen Kurs für Fortgeschrittene (F-Kurs im Frühjahr) mit Kenntnissen nach dem ersten Semester bzw. nach dem Besuch des A-Kurses.

Kurszeiträume

Bezeichnung Zeitraum
Betrieblicher C-Kurs IM STUDIUM (zu Praxisphase 1) C-Kurs 2017-A (Zusatztermin) Montag, 6. November 2017 bis Freitag, 17. November 2017
Betrieblicher C-Kurs IM STUDIUM (zu Praxisphase 1) C-Kurs 2017-A Montag, 20. November 2017 bis Freitag, 1. Dezember 2017